Historie

 

Der eingetragene Förderverein des SV Lauchheim wurde am 9. Dezember 1997 gegründet. Bei der Gründungsversammlung waren 16 Personen anwesend. Zweck des Vereines, laut unserer Satzung, ist die ideelle und finanzielle Förderung der Abteilung Fußball. Dass wir ein reger Förderverein sind, zeigt die Tatsache, dass uns heute 70 Fördermitglieder und 70 Firmen unterstützen. Unser Ziel ist es für die Abteilung Fußball, einschließlich Jugendfußballabteilung, gute Rahmenbedingungen zu schaffen. Auch durch verschiedene Veranstaltungen, wie das Skatturnier, das Südtiroler Weinfest und das Kartoffelfest, war es möglich, in den letzten 9 Jahren 113.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Wir meinen für einen "kleinen Verein" eine ansehnliche Summe. Nach dem Abstieg in die Kreisliga B ist es das Ziel, sowohl der Abteilungsleitung, der Trainer, der Spieler als auch des Fördervereins, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Lauchheimer Fußballfans unserem Verein als Mitglied beitreten würden. Jede Arbeit macht immer dann mehr Spaß und Freude, wenn man viele "Gleichgesinnte" im Rücken hat. Deshalb lassen Sie sich "überreden" und werden Sie Mitglied im eingetragenen Förderverein des SV Lauchheim.


Liebe Mitglieder,
wir haben es geschafft! Mit der Meisterschaft in der vergangenen Saison und dem damit
verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A erreichten wir unser großes Ziel, für das wir so
hart gearbeitet haben. Unsere Trainer Olaf Saur, Christian Götz, Mario Enßlin und Torwarttrainer
Jürgen Krüger haben tolle Arbeit geleistet und wöchentlich eine Mannschaft
aufgeboten, bei der es Spaß machte, zuzuschauen. Das Engagement aller Beteiligten,
den Willen sich verbessern zu wollen und den Spaß, den alle zusammen hatten, konnte
man deutlich erkennen.
Haben wir uns in der Vorrunde noch etwas schwer getan, lief es doch in der Rückrunde
mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden deutlich besser. Unsere Gegner wurden
vor allem am Ende der Saison deutlich besiegt und die verdiente Meisterschaft errungen.
Jedoch waren es am Ende nur 2 Punkte Vorsprung vor Jagstzell und blieb somit eine
spannende Angelegenheit, bei der wir uns keine Ausrutscher leisten durften. Die Verpflichtung
von Elmar Meier in der Winterpause war keine einfache Entscheidung, jedoch eine
völlig richtige. Er hat uns mit seiner präsenten Art und seiner Einstellung auf dem Platz
sehr weitergeholfen und dazu noch 15 Tore erzielt.
Auch von der Leistung unserer anderen "auswärtigen" Spieler konnte sich jeder Zuschauer
Woche für Woche überzeugen lassen. Wir sind sehr zufrieden mit Bernd Schmidt, Stefan
Muck und Christian Sellner, deren Arm stets nach oben geht, wenn Arbeitsdienste gefragt
sind. Wir sind stolz darauf solche Spieler hier in Lauchheim zu haben.
Dabei ist uns das Feedback unserer "eigenen" Spieler sehr wichtig. Bei den Gesprächen,
die in der Rückrunde mit allen Spielern geführt werden, fiel Dieses sehr positiv aus. Kein
Spieler hat uns verlassen, Matthias Joas, Daniel Lutz und Marco Koblinger aus der eigenen
Jugend haben sich richtig gut integriert und die Entwicklung der Mannschaft, die Trainer
und dessen Training sahen die Spieler als lobenswert an.
Wir wollen uns jetzt nicht ausruhen sondern den Schwung und den Erfolg nutzen, um die
Entwicklung sportlich sowie im Umfeld voranzutreiben. Wir freuen uns auf die Kreisliga A,
viele tolle Derbys und starke Gegner.

Leider hat sich unser langjähriger Rückhalt im Tor dazu entschieden, seine Karriere als
aktiver Spieler zu beenden. Wir sind sehr froh, dass Markus Sauter uns als Torwarttrainer
weiter erhalten bleibt. Da Christian Krüger aus beruflichen Gründen nicht immer da sein
kann und Philipp Becker aus der eigenen Jugend noch sehr jung ist jedoch gute Ansätze
zeigt, bestand Handlungsbedarf auf der Torwartposition. Mit Sven Hammer konnten wir
einen erfahrenen Torwart vom SSV Aalen verpflichten, der anspruchslos zum SVL kommen
wollte. Auch Tobias Reinhardt vom SSV Aalen fand den Weg aus eigenem Willen
nach Lauchheim, ein Defensivspieler, der unseren Kader verstärkt. Mit Markus Joas, Julian
Hanke, Marcel Schmidt, Fabian Hubert und Philipp Becker freuen wir uns wieder auf
Spieler aus der eigenen Jugend. Auch Michael Pukrop hat den Weg von der SG Röttingen/
Oberdorf zurück nach Lauchheim gefunden.
Seit dem Schreiben an Euch vergangenen August, liebe Mitglieder, hat sich auch außerhalb
des Platzes wieder Einiges getan, über das ich Euch gerne informieren möchte.
Die Abteilungsleitung Fußball hat sich neu aufgestellt, worauf ich mit einem weinenden
und einem lachenden Auge blicke. Nach mehr als 10 Jahren an verantwortlicher Position
hat sich Andreas Maile aus zeitlichen Gründen zurückgezogen, stellt sich jedoch weiterhin
als einer der "Helfer der Abteilungsleitung" zur Verfügung. Ich durfte seit Anfang 2010 mit
ihm zusammenarbeiten und habe in dieser Zeit mitbekommen, wie gut er sämtliche Dinge
in der Abteilungsleitung und davor im Förderverein organisiert und bearbeitet. Er trägt sehr
großen Anteil daran, wie gut die Abteilung Fußball aufgestellt ist, der Förderverein nach
seiner Zeit tadellos weiterarbeiten konnte und wie erfolgreich Trainer und Mannschaft derzeit
funktionieren und Meister geworden sind. Mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden
des Fördervereins am Ende der Saison zeigen wir ihm unseren großen Dank sowie Respekt
und Anerkennung für seine geleistete Arbeit.
Das lachende Auge zeigt sich bei seinem Nachfolger Philipp Gebler. Er organisiert die Abteilungsleitung
mit Martin Schmidt und Martin Klimm. Dass er ein würdiger Nachfolger ist,
hat er in den ersten Monaten seiner Amtszeit bereits bewiesen, die kommende Saison in
jeglicher Hinsicht motiviert und sehr gut vorbereitet.
Wir blicken auf zwei erfolgreich verlaufene Kartoffelfeste und Weinfeste 2010 und 2011
zurück. Der große Einsatz der fleißigen Damen um Toni Maile sowie die Unterstützung
und Organisation der ehemaligen Vorsitzenden, nahmen uns viel Arbeit ab und machten
einen reibungslosen Ablauf erst möglich. "Das Essen war sehr lecker" und "die Zusammenarbeit
mit dem neuen Vorstand hat richtig gut funktioniert", ein Feedback, das wir für
kommende Feste wieder anstreben werden.

Beim Skatturnier Mitte Januar wäre für den einen oder anderen Spieler noch Platz gewesen.
Einige "Stammgäste" waren verhindert und die Werbung für den Abend werden wir im
kommenden Jahr verbessern. Vielen Dank an Hans Maile für die großartige Unterstützung,
jeder weiß wie schwer es ist solch hochwertige Preise Jahr für Jahr an Land zu ziehen.
Die Anzahl der Förderverein - Mitglieder konnten wir auf derzeit 77 erhöhen sowie neue
Partner für Bandenwerbungen gewinnen. Wir setzen uns als Ziel weitere Mitglieder und
Werbepartner für den Förderverein zu begeistern und freuen uns hierzu über Anregungen
und Unterstützung von Euch.
Ein Internetauftritt in Form einer Homepage wird bald online gestellt um den Förderverein
für Mitglieder, Werbepartner, Sponsoren und Interessierte noch attraktiver zu machen.
Auch dieses Jahr waren die Fußballer zur Vorbereitung im Trainingslager in Wemding,
welches vom Förderverein finanziert wurde. Des Weiteren wurden Jahresabschlüsse, Ausflüge
sowie Trainingsausrüstung unterstützt bzw. finanziert. Bei unseren Investitionen und
Entscheidungen versuchen wir in Eurem und im Interesse des Fördervereins zu handeln.
Ich freue mich über jede Kritik, positiv wie negativ.
Ich bin zuversichtlich, dass wir die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Saison in der
Kreisliga A geschaffen haben und dass wir uns von den Abstiegsrängen fern halten können.
Wir vom Förderverein und die Abteilung Fußball freuen uns schon über Euren Besuch
auf dem Sportplatz.
Ich bedanke mich für Eure Treue und Unterstützung!
Mit freundlichen Grüßen


Tobias Grimm
1. Vorsitzender